Wildlife Photographer of the Year im Natural History Museum London

Am Montag war ich in London und habe das Natural History Museum besucht. Dort gab es die Sonderausstellung Wildlife Photographer of the Year zu sehen. Hier sind einige Eindrücke aus dem Museum und von der Show.

Das Natural History Museum in London ist eine Institution. Seit 1881 gibt es hier unzählige naturhistorische Ausstellungsstücke in den ehrwürdigen Hallen zu sehen, von Dinosauriern zu den verschiedensten Lebewesen der Erde. Da passt eine Wildlife-Fotoausstellung gut ins Konzept. Während am Wochenende die Hallen und Gänge des Museums von Touristen aus aller Welt verstopft waren, gab es am Montag viele Schulklassen zu sehen, die im Museum unterwegs waren. In der Foto-Sonderausstellung war es aber erfreulich ruhig, was wohl auch an den 10 Pfund Eintrittspreis liegt, während die Dauerausstellungen des Museums kostenlos zugänglich sind.

Der Wettbewerb “Wildlife Photographer of the Year” befindet sich in seinem 52. Jahrgang und ist einer der renommiertesten Wildlife-Fotowettbewerbe. Die Ausstellung zeigt 100 ausgewählte Bilder aus 50.000 eingereichten Bildern. Einige davon sind auch aus den Jugend-Kategorien von jüngeren Fotografen. Zusätzlich gibt es noch mehr Bilder in der Kategorie “Peoples Choice” zu sehen.

Die Räume der Sonderausstellung sind sehr dunkel gehalten und die Bilder werden in einer ordentlichen Größe hintergrundbeleuchtet präsentiert. Das ist klasse. Zusätzlich gibt es zu jedem Bild einen erläuternden Text sowie Informationen zu der Aufnahme.

Ich muss sagen, mir hat die Ausstellung sehr gut gefallen. Es gibt wirklich tolle Naturfotos zu sehen. Einige Aufnahmen sind spektakulär und es macht viel Spaß Zeit in der Ausstellung zu verbringen. Man lernt wieder mal die Natur und die Wunder des Planeten Erde sowie seine Vielfalt zu schätzen.

Insgesamt kann ich sagen, der Besuch dieser Wildlife-Fotoausstellung war super. Es gab einige der besten Naturfotos zu betrachten, die ich bisher gesehen habe. Außerdem sind neben dieser Sonderausstellung auch die Dauerausstellungen im Natural History Museum nicht uninteressant. Ich kann nur sagen: wenn ihr in London seid, geht dort hin. Die Wildlife Photography of the Year ist noch bis zum 10.09.2017 zu sehen.

Einen kleinen Eindruck von den weiteren Bildern gibt es in diesem Artikel im Guardian mit einigen Gewinnerbildern und in diesem Artikel der BBC mit einigen Bildern aus der Kategorie People’s Choice.

05.03.2017

You may also like

One comment

Leave a comment