Sony-Zeiss FE 55mm f/1.8

Das Sony-Zeiss FE 55mm ist meiner Meinung nach das beste Objektiv für die Sony A7 Kameraserie. Hier kommt meine Betrachtung dieser kleinen feinen Festbrennweite mit dem blauen Label.

Der erste Eindruck vom Sony-Zeiss FE 55mm f/1.8 ist, das Objektiv ist sehr klein und handlich. An der Sony A7RII gibt das eine kompakte angenehme Kombination mit der man gerne fotografiert. Eine Baulänge von 87mm, ein Gewicht von 281g und ein Filtergewinde mit 49mm, das sind die Zahlen. In der Praxis liegt die Festbrennweite sehr gut in der Hand und macht mit dem schlichten Design im schwarzen Metall einen hochwertigen Eindruck. Der Fokusring, das einzige Bedienelement, hat kein Spiel und lässt sich gut bedienen, auch wenn er über keine mechanische Koppelung verfügt sondern elektronisch bedient wird.

Es handelt sich also um eine elegante kleine Festbrennweite mit 55mm Brennweite und f/1.8 Lichtstärke. Dafür ruft Zeiss einen Preis von ungefähr 800 Euro auf. Das kann man ambitioniert finden, wenn man bedenkt, dass es ein Canon 50/1.8 bereits für 120 Euro gibt. Andererseits kostet ein Zeiss Otus 55/1.4 gut 3500 Euro. Mit welchem der Objektive hat es mehr Ähnlichkeiten?

DSC00204

Hier kommt der zweite Eindruck, nachdem ich die Bildqualität der aufgenommen Fotos betrachtet habe: Wow! Ich habe mich in den letzten Jahren recht viel mit 50mm Festbrennweite beschäftigt, auch weil das quasi meine Lieblingsbrennweite ist. Ich hatte zweimal ein Canon 50/1.4 und ich hatte zweimal ein Canon 50/1.2L. Ich habe auch eine Zeit lang mit dem Nikon 50/1.4G fotografiert und mit dem Leica 50/1.4 Summilux ASPH auch mal ein paar Bilder aufgenommen. So eine gute Bildqualität wie beim Zeiss FE 55/1.8 habe ich aber nie gesehen. Die Bilder sind gestochen scharf, auch bei Offenblende, selbst wenn ich die 100%-Ansicht eines 42-Megapixel-Fotos betrachte. Der lokale Kontrast und das Gegenlichtverhalten sind phänomenal. Das Bokeh ist ein Traum. Besser geht es nicht.

Das bestätigt auch die Dxomark-Wertung. Das kleine Zeiss FE 55/1.8 ist quasi ein Mini-Otus und bietet die gleiche Bildqualität wie sein großer Bruder, nur eben mit etwas weniger Lichtstärke und deutlich kompakteren Abmessungen. Die geringere Lichtstärke kann man kritisieren, aber letztendlich finde ich f/1.8 ausreichend und bin über die Kompaktheit der Festbrennweite erfreut. In Kombination mit dem Sensor der A7RII, der auch eine Stabilisierung bietet, ist das eine phänomenale Kombi für herausragende Bildqualität.

Fazit

Das Zeiss FE 55/1.8 ist tatsächlich mein All-Time-Favorit Objektiv und ich habe schon ein ganze Menge an Objektiven benutzt, gerade auch im Bereich der 50mm Festbrennweite. Die Kombination aus kompakten Abmessungen und herausragender Bildqualität ist einfach unschlagbar. Das FE 55/1.8 passt auch ganz gut zusammen mit dem FE 28/2.0, auch wenn letzteres nicht mit den Leistungen mithalten kann. Beide Brennweiten ergänzen sich aber ganz gut und beide Objektive haben ähnliche Abmessungen und den gleichen Filterdurchmesser. Das Zeiss 55er ist jedenfalls als kompakte Normalbrennweite ein echter Knaller, gerade an der Sony A7RII.

Links

Weitere Testberichte gibt es bei DPReview, MikeOnTheStreet, AdmiringLight, SLRLounge, RogerMarc, SLRGear.

Bildbeispiele

Hier sind noch ein paar Fotos, die ich mit dem Objektiv aufgenommen habe.

28.02.2016

You may also like

3 comments

  • Markus Bolliger 09.03.2016   Reply →

    Absolut einverstanden Martin mit deinem Kommentar zum FE 55mm/1.8! Eine Traumlinse!

    Als Biologe/Ökologe habe ich mir zur A7RII (was für eine phänomenale Kamera!!) noch das FE Makro 90mm/2.8 gekauft: Auch das ist hervorragend.

    Im Weitwinkelbereich nutze ich gerade nur das FE 35mm/2.8 – ideal wenn man sehr unauffällig und leicht unterwegs sein will – besonders für Menschen in der Strasse und an Anlässen.

    In der Landschaftsfotografie brauche ich aber meistens mehr Bildwinkel – deshalb steckt bald auch noch das Vario-Sonnar 16-35mm/4.0 in meinem Fotorucksack. Weil dieses aber ziemlich schwer ist, überlege ich mir zusätzlich noch den Kauf des FE 28mm/2.0, das bei dir ja gut wegkommt – damit hätte ich für anstrengende Bergtouren und Fernreisen eine gut tragbare Ausrüstung mit 28, 55 und 90mm zusammen. Das 28/2.0 bekomme ich für knappe 400 Schweizerfranken.

    Viele Grüsse,
    Markus

Leave a comment